27.11.2021 - Berlin: Hans für die Berliner Kommunarden - 3. Marktplatz der Demokratie

Published December 8, 2021 26 Views

Menschen stehen auf – Gastredner: Hans für die Berliner Kommunarden

27.11.2021 - Berlin, Nettelbeckplatz - Menschen stehen auf
Zahlreiche Organisationen von Menschenrechts- und Friedensinitiativen aus Berlin riefen zu einer Kundgebung auf, um am 27.11. von 12:00 bis 18:00 Uhr gegen die Politik der scheidenden Bundesregierung von CDU/CSU und SPD unter Führung von Dr. Angela Merkel zu protestieren.
https://www.freie-presse.eu/corona-in-deutschland2021/

Erklärung der Freien Linken Berlin zum 3. Markt der Demokratie

In ihrer Presseerklärung der Freien Linken – Berlin, verurteilen sie das Vorgehen der Berliner Polizei am 27.11.2021 auf dem Berliner Nettelbeckplatz auf das Schärfste und verlangen gem. Artikel 8 GG Versammlungsfreiheit, die ungestörte Durchführung von friedlichen Versammlungen.

VIDEOPRODUKTION
Mathias Tretschog - Freier Journalist, Gründer von Stop the WAR in Yemen und Campaigs4Whistleblower
https://free-whistleblower.jimdofree.com

Seit Februar 2017 recherchiert und veröffentlicht Stop the WAR in Yemen unabhängig und kostenlos Medienberichte, Dokumentationen und Interviews über den Krieg im Jemen.

Unterstützen Sie bitte diese Arbeit, damit Stop the WAR in Yemen auch weiterhin die Öffentlichkeit über den Völkermord und Kriegsverbrechen im Jemen informieren kann.

Evangelische Bank
Mathias Tretschog
IBAN: DE64520604100001024434
BIC: GENODEF1EK1
www.paypal.me/StopWARinYemen

Seit dem 26.März 2015 leiden die Menschen im Jemen unter der Geißel eines absurden Krieges. Ein Krieg, der ausgelöst wurde von einer arabischen und internationalen Koalition, angeführt von Saudi Arabien.

Ein Krieg, der Kinder und Frauen tötet und vertreibt und die Infrastruktur eines ganzen Landes systematisch zerstört. Eine kritische Berichterstattung über den Völkermord im Jemen und die Rolle der internationalen Koalition inkl. den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschlands dabei, findet in internationalen wie deutschen Haupt-Medien nicht statt und die UNO schaut sprachlos zu. Das sind Kriegsverbrechen, die niemals verjähren und die niemals vergessen werden dürfen!

Ein Krieg, der Kinder und Frauen tötet und vertreibt und die Infrastruktur eines ganzen Landes systematisch zerstört. Eine kritische Berichterstattung über den Völkermord im Jemen und die Rolle der internationalen Koalition inkl. den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschlands dabei, findet in internationalen wie deutschen Haupt-Medien nicht statt und die UNO schaut sprachlos zu. Das sind Kriegsverbrechen, die niemals verjähren und die niemals vergessen werden dürfen!

Ausführliche Hintergrundinformationen zum Krieg im Jemen siehe:
https://www.krieg-im-jemen.de/

Loading comments...