Facebook-Faktenprüfer von TikTok und ByteDance finanziert | Vodafone zensiert Meditations-Webseiten

Published December 15, 2020 64 Views

Rumble Facebook führt aus, dass es gegen falsche Nachrichten vorgeht. Die Faktenprüfer, die hierzu angestellt werden, erhalten Geld von einem Unternehmen, dass Verbindungen zum chinesischen Regime hat. In einem Artikel der Epoch Times heißt es, dass der Facebook-Faktenprüfer “Lead Stories” teilweise von dem Unternehmen TikTok bezahlt wird, welches mit dem chinesischen Regime verbunden ist.

Vodafone, der größte Mobilfunkbetreiber in Europa, zensiert Webseiten in Großbritannien, die sich auf eine friedliche chinesische Meditationspraxis beziehen. Vodafone in Großbritannien hat zuvor angekündigt, für seine 4G- und 5G-Masten eine Mischung aus Geräten von Nokia, Ericsson und dem chinesischen Technologieriesen Huawei zu verwenden.

In Paris müssen die Bewohner ihre Weinachtseinkäufe inmitten des Lockdowns erledigen. Berühmte Geschäfte passen sich neuen Regeln an *und* halten die Stimmung hell.

Die heutigen Themen:
00:00 Mit China verbundene Firmen finanzieren FB-Faktenchecker
02:15 Vodafone zensiert Meditations-Webseiten
05:40 Berühmte Geschäfte in Paris öffnen vor Weihnachten

#FBFaktenchecker #VodafoneGroßbritannien #ParisWeihnachten

_____________

💎Jetzt abonnieren: https://bit.ly/3bI1J5K
💎 Folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/NTDDeutsch/
💎 Folgt uns auf Telegram: https://t.me/NTDDeutsch
💎 Folgt uns auf Rumble: https://rumble.com/c/NTDDeutsch

Mehr ansehen:
Exklusiv: Die KPC-Methode | Dokumentarfilm: https://bit.ly/3gxbhnV
Doku: Schwer zu glauben: https://bit.ly/388EjX8
Totale Überwachung durch Corona-App: https://bit.ly/2YBvLoE