Von Mördern und Arschlöchern und der Erinnerung an eine andere Jugend (Giovinezza)

18 days ago
271

Durchhaltehilfe für den NJ-Aufklärungskampf: https://concept-veritas.com/nj/banktrans/bestell-spende.htm
Wissens-Shop-Hauptseite: http://floda.net/veritas/ - Weiterführende Dokumentation stets unter: http://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm und http://www.concept-veritas.com/nj/deutsch.htm

Rund zweihundert Menschen strömten am Sonntagmorgen, den 28. April 2024, nach Mezzegra-Giulino am Comer See, um dem 79. Todestag von Benito Mussolini zu gedenken. Mussolini und seine Geliebte, Clara Petacci, wurden am 28. April 1945 im Dorf Mezzegra-Giulino von blutrünstigen Kommunisten grauenhaft ermordet.

Am Sonntag marschierten in Dongo, einer Stadt am Comer See, wo Mussolini und Petacci in die Hände der Kommunisten Mörder fielen, schwarz gekleidete Neofaschisten auf, um 15 Rosen auf dem Wasser niederzulegen, zum Gedenken an die dort ermordeten Minister und Beamten der Mussolini-Regierung. Dann hoben sie ihre Arme zum römischen Gruß und sangen das berühmte Mussolini-Lied Giovinezza.

Nun, die Welt des Sumpfes, die 1945 nach dem Sieg der Globalisten über den Nationalsozialismus und über den Faschismus entstanden ist, kennt keine Freude, kein Lebensglück und keine menschlichen Werte mehr. Menschenverfolgung, Perversionen, Krieg, Armut und Volksauslöschung durch Umvolkung müssen wir als Demokratie lobpreisen. Eine Demokratie, die uns kein Leben mehr ermöglicht, ist nicht durch den Faschismus entstanden, sondern durch den mörderischen Arschlochs-Anti-Faschismus. Schaut euch kurz an, was der Arschlochs-Anti-Faschismus und seine Mörder uns wirklich gebracht haben.

Kalifat, das ist die Demokratie, die sie meinen! Und diese Vernichtungspolitik haben - nicht die Nazis und nicht die Faschisten gebracht. Das waren die demokratischen Befreier! Hallelujah! Es lebe die Globalisten-Demokratie. Willkommen, willkommen, denn wir lieben Vielfalt.

Am Eingang zur Gedenkstätte von Benito Mussolini sind zwei Tafeln angebracht, auf denen zu lesen steht:
In questa Italia triste penosa e buia un raggio di Luce ricordando il nostro Duce. Solo Dio Puo piegare la volonta Fascista. Gli uomini e le cose Mai. Viva L'Italia nostra.
In diesem traurigen, schmerzhaften und dunklen Italien erinnert ein Lichtstrahl an unseren Duce. Nur Gott kann den faschistischen Willen brechen. Männer und Dinge niemals. Es lebe unser Italien.

Loading comments...