skreutzer

Vorstellung Browsergame-Technologie: Tabellen-Browsergames mit PHP15m00s

Vorstellung Browsergame-Technologie: Tabellen-Browsergames mit PHP

Kurzes Beschreibungsvideo zur Browsergame-Technologie der PHP-generierten HTML-Tabellen und -Formulare. Quellcode und vollständiges Tutorial unter https://skreutzer.de/browsergames/technologien/tabellen_browsergames_mit_php.html . Üblicherweise werden Tabellen-Browsergames um Symbol-Grafiken beispielsweise für Objekte im Inventar oder für die Rohstoff-Typen bereichert, oder aber es findet die grafische Darstellung einer Karte statt. Angriffs- und Kampfsysteme, Inventare, Technologiebäume, Upgrades von Spielfiguren und Einheiten, Ereignis-Informationen etc. wären typische Einsatzgebiete der tabellarischen Darstellung. Freilich können auch die Tabellen selbst optisch ansprechender gestaltet werden.

Vorstellung Browsergame-Technologie: Text-Browsergames mit PHP7m54s

Vorstellung Browsergame-Technologie: Text-Browsergames mit PHP

Kurzes Beschreibungsvideo zur Browsergame-Technologie der Text-Adventures mit PHP, hier hauptsächlich mittels HTML-Formularen. Quellcode und vollständiges Tutorial unter https://skreutzer.de/browsergames/technologien/text_browsergames_mit_php.html . Für die theoretische Grundlage siehe http://www.youtube.com/watch?v=LRhbcDzbGSU .

Grundlagen Browsergame-Programmierung: Teil 3 - Encoding, XHTML und CSS1h37m19s

Grundlagen Browsergame-Programmierung: Teil 3 - Encoding, XHTML und CSS

Encoding von Web-Dokumenten und XHTML-Zusätze. Formatierung, Gestaltung und Layout mittels CSS lokal, global innerhalb des Dokuments und dokumentenübergreifend hinsichtlich Text und Seitendesign. Korrekturen: 0:22:49 Mit der URL wird tatsächlich eine DTD-Datei referenziert, die ein auslesendes Programm bei Bedarf dort finden und einlesen kann. Jedoch kann man genauso auch andere (lokale) Pfadangaben verwenden, womit für die HTML-DTDs die Eindeutigkeit von Web-Adressen ausgenutzt wird. 0:36:32 Funktioniert in meinem Beispiel nicht, weil die Vererbung der CSS-Eigenschaften nicht angewendet wird auf eine derart seltsame Absatz-Konstellation (p-Tags verschachtelt oder h1 darin enthalten), sondern mit einem umschließenden div-Tag dessen Eigenschaften auf seine Untertags übertragen würde. 1:25:40 Zwei widths angegeben, minimal benötigter Platz wäre anderenfalls aber dennoch nicht unterschreitbar, außer über die CSS-Eigenschaft “overflow”.

Die Erde war schon immer rund, keine flache Scheibe24m15s

Die Erde war schon immer rund, keine flache Scheibe

Der wohl größte Irrtum unseres modernen Geschichtsverständnisses ist vermutlich, dass die Menschen des Mittelalters an eine flache, scheibenförmige Erde geglaubt hätten. Aber wäre dann Christoph Kolumbus überhaupt losgefahren, wenn er hätte fürchten müssen, über das Ende oder den Rand der Erde zu stürzen? Offenbar war die Antike und das Mittelalter weit gebildeter, als wir uns die „dumme Vorzeit“ heute rückblickend vorstellen.

Pseudo-3D-Browsergame: Live-Programmier-Videoexperiment1h33m22s

Pseudo-3D-Browsergame: Live-Programmier-Videoexperiment

Kleine Vorschau auf evtl. zukünftig kommendes Projekt, ebenso Video-Experiment zur Frage der Live-Programmierung. Bringt es einen Mehrwert? Kommentar erwünscht! Zu bedenken ist dabei, dass kein bestehender Code nachprogrammiert wird, sondern alles neu und ins Blaue. Ziemlich viele Minuten für ziemlich wenig Quelltext...

Tackern von DIN A3 auf DIN A4-Bibelbuch-Heft2m09s

Tackern von DIN A3 auf DIN A4-Bibelbuch-Heft

Hier das Evangelium nach Johannes der Elberfelder 1885 NT in der 6. Auflage, neben anderen Druckerzeugnissen kostenlos zu bestellen unter https://skreutzer.de/glaube/druckerzeugnisse.html . DIN A3-Bögen gefaltet auf DIN A4, geheftet mit einem Langarmhefter.

Untergrund-Verbreitung der Bibel46s

Untergrund-Verbreitung der Bibel

Beispiel Untergrund-Verbreitung eines einzelnen Bibelbuchs - hier ein Evangelium nach Lukas (Motiv „Weihnachtsgeschichte“) im DIN A5-Format der Elberfelder 1885 NT.

Projekt Freie Bibel: Johannes-Evangelium zum Verteilen9m51s

Projekt Freie Bibel: Johannes-Evangelium zum Verteilen

Mit den im Rahmen des Projekts „Freie Bibel“ bereitgestellten Werkzeugen ist jetzt die Erzeugung von Druckvorlagen für DIN A6-Bibelbuch-Heftchen möglich. Primär wurde das Evangelium nach Johannes zum Weitergeben, Verteilen und Verbreiten hergestellt. Da die Tools dazu frei lizenziert sind und auf gewöhnlichem DIN A4-Papier gedruckt wird, kann und darf jedermann seine eigenen Heftchen herstellen oder alternativ (jedoch nur in geringer Menge) solche Heftchen in Standard-Ausführung bestellen: https://skreutzer.de/glaube/druckerzeugnisse.html - für weitere Informationen zum Projekt „Freie Bibel“ siehe http://www.freie-bibel.de

Nachdruck Matthäus der Elberfelder Bibel 1871 via Books on Demand2m29s

Nachdruck Matthäus der Elberfelder Bibel 1871 via Books on Demand

Ich habe das Evangelium nach Matthäus der Elberfelder Bibel 1871 auf Basis der vom Projekt „Freie Bibel“ bereitgestellten PDF-Druckvorlage unter Ergänzung eines Covers (Bilder der Vorder- und Rückseite des Original-Einbands) über den Druckdienst „Books on Demand“ in Einzelanfertigung als DIN A4-Heft zu Testzwecken bestellt. Ohne Porto hat es 4,70 Euro gekostet. Die Frage ist, wie diese Möglichkeit zukünftig verwendet werden kann, um die Bibeltexte der Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen. Der Weg nach Amazon scheint leider dadurch versperrt, dass der Autorenvertrag exklusive Druckrechte fordert, was bei gemeinfreien Werken eine nichtige Klausel ist. Ferner müsste ein Verlustgeschäft zum Zwecke der Liebhaberei oder allerhöchstens die Deckung der Selbstkosten angestrebt werden, da keine Anmeldung eines Gewerbes für den Vertrieb vorliegt. Mit der Methode der Einzelanfertigung für den Eigenbedarf könnte aber schon jetzt eine Bereitstellung via dem „Versand von Druckerzeugnissen“ ( https://skreutzer.de/glaube/druckerzeugnisse.html ) erfolgen. Ferner wären auch Hardcover-Ausgaben denkbar.

Projekt Freie Bibel: pdf2png12m08s

Projekt Freie Bibel: pdf2png

pdf2png.sh: ein Shell-Script, um PDF-Dateien in viele einzelne PNG-Bilddateien (ein PNG pro PDF-Seite) zu konvertieren. Das Script unter GNU GPLv3 or later ruft die frei lizenzierten Software-Pakete Ghostscript und psutils auf. Download pdf2png.sh: http://sourceforge.net/p/freiebibel/code/HEAD/tree/trunk/tools/digiproofol/ gNewSense: http://www.gnewsense.org Forum: http://www.freie-bibel.de/forum